Historische Funkgeräte

Es bleibt nicht aus, dass einem im Laufe der Zeit auch alte Militärfunkgeräte oder auch solche Amateurfunkgeräte angeboten werden, die man sich damals nicht leisten konnte. Das Sammeln ist allerdings auch eine Platzfrage.

Tornisterempfänger Berta

Empfangsbereich: 100-6970 kHz.
3 Kreise, Geradeaus,
Röhrenbestückung: 4xRV2P800
Betriebsspannungen: 2V (Akku), 90V

Mehr hier:

UKW-Empfänger Ukw.E.e

Mittelwellenempfänger E

E 10 a K
Superhet mit Vorstufe
ZF: 1460kHz,
Röhren: 11xRV12P2000
Mehr hier:

Kaiser Contest DX 1151
Baujahr 1956
Röhrenbestückung: EF89,2xECH42,EF89,EAF42, ECH42,EL41,AZ41,EM80
Dieses Gerät habe ich in sehr schlechtem Zustand erhalten und restauriert.
Mehr hier:

Jennen 9R-4J
Baujahr 1959
Röhrenbestückung: EC92,2x6BE6,3x6BD6,6AV6,6AR5,5Y3
Mehr hier:

RX 60: Amateurempfänger, Frequenzbereich: 160 bis 10m
Doppelsuper, 3 Vorstufenkreise, Dreifach-Quarzfilter.
Röhrenbest.: EF80,ECC81,EF89,ECH81,EF89,2xEC92, ECC83,EAA91,EF89,EL84,150C2,EZ81.
Baujahr 61
Hier das Manual meines RX60
rx60-manual.pdf (8 MB)
Mehr hier:


Geloso
baute die ersten einigermaßen erschwinglichen Amateurfunkgeräte.

Meine Geräte hier:

Der Götting u. Griem 2G70B
ist ein teiltransistorisierter Transceiver für 2m, wohl der erste Transceiver für SSB.
Bestückung: ECC81,UF89,2xEL95,2xQQE03/12, Transistoren, Dioden, TAA380.
Das Gerät funktioniert noch heute einwandfrei.
Baujahr etwa 1970
Mehr hier:


Heathkit SB 101
Transceiver für 80, 40, 20, 15, 10 m.
SSB, AM, CW,
Bestückung: 5x6AU6,6BN8,2x6CB6,2x6EA8,6GW8,3x12AU7,2x6146,6xGe-Dio,9xSi-Dio,1ZD,OA2
Netz: extern
Baujahr 1966.

Mehr hier:

Sommerkamp FRDX-500
SSB-Empfänger, 160 bis 10m
10 Röhren, 7 Transistoren, 12 Dioden, 2 Brückengleichrichter.
Baujahr etwa 1977
Netz: extern
Baujahr 1966.

Mehr hier:

Sommerkamp FLDX-500
SSB-Sender, 80 bis 10m.
Eingangsleistung: 240W SSB und CW, 75 W AM
Röhrenbestückung: 3x6U8,12AT7,6BA6,12AU7,6AW8A,6CB6,12BY7A, 2x6JS6A,6BM8,VR-150MT.
Baujahr etwa 1977

Mehr hier:

Der Sommerkamp FT DX 505
(meine erstes gekauftes Amateurfunkgerät),
SSB-Transceiver für 80 bis 10m;
Eingangsleistung: 560 W PEP max., CW 500 W
Bestückung: 6AH6,3x6BA6,6BE6,6BM8,2x6BZ6,2x6CB6, 6GK6,2x6KD6,6U8,12AT7, 2x12AU7,12AX7,7360,VR105MZ
Baujahr 1973.

Mehr hier:


Drake 2-B
Receiver für 80, 40, 20, 15, 10 m.
SSB, AM, CW,
Bestückung: 6BZ6,6U8,6BE6,6BE6,6BA6,6BE6,8BN8,6BF6,6AQ5,6X4.
Netz: 120V, 60Hz,
Baujahr ab 1961.

Mehr hier:

Drake, TR-4C
SSB-Transceiver für 80 bis 10 m.
Bestückung: 6EA8,12AV6,6EA8,6EJ7,6BZ7,12BY7,12BA6,3x6JB6,
6BZ6,12BA6,12AX7, 13DE7,12BA6,6GX6, 6AQ5A,12AY7,6EV7,OA2, 5 Transistoren.
Baujahr 1973.

Mehr hier:

Eddystone Marine Receiver 670 A
Vorstufen-Superhet
7 Kreise
Band 1: 30...10,5MHz,
Band 2: 10,6 ... 3,7MHz,
Band 3: 1500 ... 540kHz,
Band 4: 3680 ... 150kHz.
Röhrenbestückung: UAF42, UCH42, UAF42, UL41, DM70, Gl.

Mehr hier:


Sommerkamp FT 501 SSB-Transceiver für 80 bis 10 m.
Betriebsarten: SSB (USB und LSB), CW; Sender-Eingangsleistung: SSB 560 W PEP, CW 430 W
Bestückung: 6CB6,6U8,6BZ6,6EJ7,6GK6,2x6KD6, 27 Transistoren
Baujahr 1975.

Mehr hier:


Semcoset mit VFO
Aus der Firma Lausen entstand die Firma Semco. Von Semco gab es auch Feriggeräte. Hier der Semcoset.
Das Gerät stammt aus dem Besitz von Günther, DJ2BI.
Frequenzbereich: 144-146MHz,
AM, Trägerleistung 0,5W,
Betriebsspannung: 18V.
Preis 465,- DM, Baujahr: 1969.

Mehr hier:

Semcoport
Das Gerät stammt aus dem Besitz von Günther, DJ2BI.
Frequenzbereich: 144-146MHz, FM.
Trägerleistung: 3 W.
Betriebsspannung: 10,5-15V
Baujahr Ende 60er, Anfang 70er.

Mehr hier:

Sommerkamp IC 20 X
Transistorisierter 2m-Sende-Empfänger mit 12 Kanälen.
Dieses Gerät hatte ich viele Jahre in PKWs eingebaut. Ich habe es inzwischen an einen Funkfreund abgegeben.

Standard C 828 m
Transistorisierter 2m-Sende-Empfänger mit 12 Kanälen und externem VFO. Das Gerät ist an einen Sammler von Standard-Geräten abgegeben.

Mehr hier:


Nogoton Ballempfänger
UK 12642/61 Z, 32,5 bis 38,5 MHz

Semco Aus transistorisierten Bausteinen aufgebautes /p-Gerät. In den 60er Jahren fuhr man damit in die Berge, um auf 2m in AM "DX-QSOs" zu fahren. Das Gerät enthält einen Empfänger für die Kurzwellen, einen Konverter von 2m auf 10m und einen quarzgesteuerten Sender für 2m (2 Watt).
Man rief auf der Quarzfrequenz "CQ" und sagte: "Ich gehe auf Empfang und drehe über das Band!"

Mehr hier:


Eigenbau 2-m-Endstufe
Ausführung und Fotos von Axel, DL8TA.

Etwas Nostalgie: Eine 2-m-Endstufe, die Axel, DL8TA, in den 1970er Jahren gebaut hatte.

Mehr hier:

Amateurfunkgerät für das 2-m-Band
Ausführung und Fotos von Axel, DL8TA

Das Original-Set besteht aus dem eigentlichen TRX, dem Filtersatz, dem Bedienteil und dem Spannungswandler für die Betriebsspannungen der Transistorstufen und der Röhren.

Mehr hier:

Amateurfunkgerät, Mini-Lausen
Ausführung und Fotos von Axel, DL8TA

Der Mini-Lausen besteht aus einem quarzgesteuerten AM-Sender (48MHz-Quarze) mit ca. 250mW Ausgangsleistung.

Mehr hier:

Zur Homepage

Zuletzt geändert: 11.04.2016